Interlutions launcht anpfiff.de

Köln,

Für die Schober-Tochter SuperComm entwickelt und betreibt Interlutions eine neuartige Fußballcommunity. Bei Anpfiff schreiben ausschließlich Fans für Fans. So erstellen die User selbst Vor- und Nachberichte zu jedem Spiel, benoten die Spieler und Schiedsrichter und können sich im Kommentar-Teil live austauschen. Je subjektiver desto besser! Neben der Möglichkeit Fotos per MMS live aus dem Stadion zu veröffentlichen und in einem Tippspiel mit tollen Gewinnen sein Fußball-Wissen zu testen, ist natürlich auch das Forum, das sich unter dem Namen tooor.de während der WM 2006 nicht nur als Ticket-Börse einen Namen gemacht hat, Teil der neuen Community. Bei Anpfiff fallen einem sofort die witzigen kleinen Figuren neben den Beiträgen auf, denn im Gegensatz zu den meisten anderen Communities laden die User bei Anpfiff kein x-beliebiges Profilfoto hoch, sondern sie erstellen einen virtuellen Fußball-Fan. Neben der Auswahl von Trikots können hier auch Fanartikel wie Fan-Schminke, Schals und Fahnen zur Erstellung des Avatars genutzt werden. Der Avatarmaker basiert auf der von Interlutions erstellten Website iloveomat.de. Nach Ende der EM 2008 geht es natürlich weiter mit Anpfiff und dem Schwerpunkt Bundesliga.