symfony Day 2010: PHP-Entwicklerkonferenz übertrifft Erwartungen

Köln,

Die symfony-Community lebt - mehr als je zuvor. So lautet das Fazit des symfony Day 2010. Unter den rund 220 Besuchern waren Entwickler, Journalisten und Blogger aus aller Welt. Die internationale Entwicklerkonferenz zum Open-Source-Projekt symfony fand am vergangenen Freitag (8.Oktober) bereits zum zweiten Mal statt. Sechs praxisbezogene Vorträge von symfony-Experten begeisterten die Besucher: Jonathan Wage von Sensio Labs sprach über den neuentwickelten Object Document Mapper für die Open-Source-Datenbank MongoDB, Pierre Joye (Microsoft) erläuterte wie es Features in neue PHP-Versionen schaffen. Christian Schäfer (Gruner&Jahr) stellte Modelle zum Testen von PlugIns vor, ehe Kris Wallsmith, symfony Core-Mitglied, fortgeschrittene Techniken sehr unterhaltsam demonstrierte. Gaylord Aulke (ehemaliges Zend Core-Mitglied) sorgte mit einem weniger technischen Vortrag über Verkaufsargumente pro Framework und contra CMS für Abwechslung . Der Höhepunkt war aber sicher der Auftritt von symfony-Gründer Fabien Potencier, der das neue symfony 2.0 präsentierte und sich den Fragen der Besucher stellte. In der Pause führten wir ein Interview mit Fabien Potencier zu symfony 2.0: HIER YOUTUBEVIDEO (http://www.youtube.com/v/RxIKNQv_LME?fs=1&hl=de_DE Mehr Informationen zum symfony Day 2010