Projektarchiv.

Der symfony Day 2010 ist ein erneuter Erfolg

Interlutions - Digitale Lead- und Internetagentur symfony Day symfony-Konferenz Deutschland

Das Event

Am 8.Oktober 2010 fand zum zweiten Mal die von Interlutions organisierte internationale Entwicklerkonferenz zum Open-Source-Framework symfony statt. Im Komed im Kölner Mediapark fanden sich rund 220 Besucher aus 15 Nationen zusammen. Die Entwickler, Journalisten und Blogger nutzten die eintägige Konferenz, aber auch Social Activities und Usergroup-Meeting an den Tagen rund um den symfony Day, um sich zu sehen, auszutauschen und vorallem die hochkarätigen Redner zu erleben.

Der Workshop

Besonders praxisnahe Anwendungsbeispiele von symfony wurden zudem in einem Workshop für Einsteiger vermittelt, der parallel zu den Vorträgen stattfand. Zusammen mit den Teilnehmern entwickelte symfony Community Manager Stefan Koopmanschap an nur einem Tag den Facebook-Clon “Gesichtbuch“.

Die Redner

Den Anfang machte Doctrine-Entwickler Jonathan Wage von Sensio Labs. Der US-Amerikaner sprach über den neuentwickelten Object Document Mapper für die Open-Source-Datenbank MongoDB und untermalte seinen Vortrag mit praktischen Anwendungsbeispielen.

Spannende Einblicke in die Arbeitsweise des PHP-Core-Teams erlaubte Pierre Joye. Anschaulich erklärte der Microsoft-Mann, wie es Features in neue PHP-Versionen schaffen.

Christian Schäfer, Entwickler im Hamburger Verlagshaus Gruner+Jahr, stellte Modelle zum Testen von symfony-Plugins vor. Außerdem erläuterte er, wie er Tests organisiert und Abhängigkeiten auf ein Minimum reduziert.

Wörtlich bis ans Limit ging symfony Core-Entwickler Kris Wallsmith. Er stellte Funktionen vor, die symfony bis an die Leistungsgrenze bringen. In seinem Vortrag „Advanced symfony Techniques“ ging es vor allem um Routing, Forms, Config Cache und Record Listeners.

Für Abwechslung sorgte Gaylord Aulke (100 days Software Projects und ehemaliges ZEND Core Mitglied). Denn bei seinem Vortrag ging es ausnahmsweise mal nicht um die Technik, sondern um Verkaufsargumente für symfony bzw. Frameworks im Allgemeinen.

Zu den Höhepunkten des Tages zählte zweifelsohne der Auftritt von symfony-Gründer Fabien Potencier. Der Franzose stellte die aktuellen Entwicklungen und das Sicherheitskonzept von Symfony2 vor. Sein Vortrag „The state of symfony2“ war der krönende Abschluss einer erfolgreichen Veranstaltung.

Das Fazit

Der symfony Day hat erneut gezeigt, wie groß das Bedürfnis der Community ist, sich über das Framework auszutauschen. Auf den symfony Day 2011 freut sich jetzt schon die komplette Community.