Barrierefreie Websites - Beratung & Programmierung

Wir sind für Sie vor Ort in Berlin, Köln, Frankfurt, Kassel & Hamburg - und remote in ganz Deutschland
Wir sind für Sie vor Ort in Berlin, Köln, Frankfurt, Kassel & Hamburg - und remote in ganz Deutschland

Beim Launch oder Relaunch einer Website stellt sich immer häufiger die Frage nach der Barrierefreiheit. Allzu oft gilt das Thema aber als zu komplex und in der Umsetzung zu aufwändig – und erfährt entsprechend wenig Priorität. Doch nicht nur durch das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz werden sich die (gesetzlichen) Anforderungen an moderne Websites und Software zukünftig verschieben.

Schon jetzt gilt: wenn alle Weichen frühzeitig gestellt wurden, ist Barrierefreiheit bzw. Barrierearmut ein geringer Mehraufwand, der positive Effekte für die Bedienbarkeit der Website bringt und so schnell zum Wettbewerbsvorteil werden kann.

Je früher das Thema in die Überlegungen einfließt, umso besser lassen sich die unterschiedlichen technischen Möglichkeiten einplanen.

Unsere Leistungen

Interlutions unterstützt Sie dabei, Ihre Websites oder Apps auf die barrierearme bzw. barrierefreie Zukunft nach der Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (kurz BITV 2.0) umzustellen. Kontaktieren Sie uns und unsere Expert*innen.

● Beratung zu einer geeigneten CMS Lösung (z.B. Typo3, WordPress) oder Individual Software-Entwicklung
● Programmierung barrierefreier Websites & umfangreiches Testing
● Leitfaden/Schulung für Redakteur*innen zur barrierearmer Contenterstellung

Richtlinien zur digitalen Barrierearmut

Unter dem Kürzel BITV steht eine Verordnung zur Schaffung von barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz. Ziel ist es, Webseiten so zu gestalten, dass Menschen mit Behinderungen diese nutzen können. Die Kriterien werden durch die technischen Standards Web Content Accessibility Guidelines 2.0 (WCAG) bestimmt und in der BITV 2.0. in zwei Anlagen aufgeteilt. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf bik-fuer-alle.de

Ab 2025 gelten für Produkte und Dienstleistungen bestimmter privatwirtschaftlicher Branchen die Barrierefreiheitsbestimmungen. Die Verordnung ist noch nicht veröffentlicht, daher ist der absolut genaue Umfang und inwiefern Websites tatsächlich eingeschlossen werden, noch nicht bekannt. Kontaktieren Sie uns gerne, damit wir für Sie Ihre Website(s) oder Apps bereits frühzeitig auf die neuen Anforderungen anpassen können.

Welche Unternehmen sind zur digitalen Barrierefreiheit gesetzlich verpflichtet?

Nach § 12 BGG sind alle öffentlichen Stellen des Bundes zur Barrierefreiheit verpflichtet. Welche öffentlichen Stellen im Detail dazu gehören, muss individuell geprüft werden. Grundsätzlich dazu zählen:

  • Gesetzliche Krankenkassen & kassenärztliche Vereinigungen
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Hochschulen
  • Sozialversicherungen
  • Industrie- und Handelskammern, Ärztekammern
  • Sparkassen

Barrierefreie Softwareentwicklung bei Interlutions

Einleitend sei gesagt: längst nicht alle Anbieter von Websites und Apps sind (künftig) dazu verpflichtet, ihre Angebote barrierefrei umzusetzen. Für viele digitale Angebote genügt Barrierearmut aus.

Barrierefreie Website – Programmierung und Gestaltung hat zum Ziel, Webseiten und Apps Menschen mit Behinderungen uneingeschränkt zugänglich zu machen. Oft sind es dabei schon kleine Faktoren, die ein Digitalangebot für Menschen mit Einschränkungen nur schwer bedienbar machen. Auch User ohne körperliche Beeinträchtigung können so besser erreicht werden. Zum Beispiel mit Texten in leichter Sprache für Menschen mit geringen Deutschkenntnissen. Und selbst wenn hinsichtlich der Anforderungen an Barrierefreiheit Kompromisse eingegangen werden müssen, lässt sich eine barrierearme Programmierung immer realisieren.

Unsere Referenzen

Interlutions hat in den letzten Jahren für Kunden wie die Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) e.V. sowie aktuell die Museumsdienste der Stadt Köln barrierearme Websites und digitale Angebote konzipiert, gestaltet und umgesetzt.

Die größten Vorteile digitaler Barrierearmut

  • Sie erreichen dauerhaft mehr potenzielle Kunden und Kundinnen.
  • Mit einer barrierearmen Programmierung steigern Sie die Nutzerfreundlichkeit.
  • Sie erhöhen die Kundenzufriedenheit durch einen klaren Aufbau und verständlichen Content.

Techniken für barrierefreie Website

Für barrierearme bzw. barrierefreie Website gibt es eine Reihe von technischen und redaktionellen Möglichkeiten, um Inhalte für Menschen mit Behinderung besser zugänglich zu machen. Dies sind u.a.

  • Schriftskalierung oder veränderbare Kontraste für Sehbehinderte
  • Aufbereitung von Multimedialen Inhalten für verschiedene Zielgruppen
  • Semantische HTML Struktur
  • Leichte Sprache für Menschen mit geistiger Behinderung

Wir beraten Sie gerne bereits bei der Konzeptentwicklung, welche Techniken eingesetzt werden können und in welchem Ausmaß es sinnvoll ist, individuelle Erweiterungen zu berücksichtigen.

Wir beraten Sie gerne.
Kontaktieren Sie uns!