Responsive Design vs Mobile Website

Köln,

Mobile Websites und Responsive Design gehören bei Interlutions zum Usual Business. Kunden wie Disney, Nissan oder Brainpool vertrauen uns bei der Entwicklung neuer Websites, Apps oder Newsletter, denn heutzutage müssen diese nicht mehr nur auf herkömmlichen Desktop-PCs funktionieren, sondern auch auf Smartphones und Tablets, mit Touchscreen und kleinerem Display als es jahrelang bei der Entwicklung von Internetseiten üblich war. Bei der heute in zahlreichen Blogs heiß diskutierten Frage, was denn nun besser ist: eine Mobile Website oder ein Responsive Design helfen ein paar grundsätzliche Definitionen weiter: Was sind Mobile Websites? Mobile Webseiten existieren meist parallel zur gewohnten Desktop-Website, häufig unter einer Subdomain ("m.website.com"). Über eine automatische Weiche gelangt der Nutzer auch dann auf diese Seiten, wenn er die Hauptdomain ("website.com") über ein "mobiles Endgerät", also ein Smartphone oder ein Tablet besucht. Mobile Webseiten sind optimiert für eine schnelle und einfache Darstellung von informativen, redaktionellen oder Unterhaltungs-Inhalten. Häufig bedeutet das auch, dass nicht der volle Umfang der Informationen, die auf der Desktop-Variante zur Verfügung stehen abgebildet wird. Was ist Responsive Webdesign? Responsive bedeutet übersetzt reaktionsfähig. Responsive Webseiten passen sich dem Endgerät, Display oder Browserfenster an. Beim responsive Design kann man also bestimmen, wie Design- und Navigationselemente, Schriften, Bilder, Videos etc. sich je nach verfügbarem Platz verhalten sollen und dargestellt werden. Ein großer Vorteil gegenüber der mobilen Website ist somit auch, dass ein und dasselbe Template alle Geräte bedient, während bei der mobilen Website weitere Templates redundant gepflegt werden müssen. Was ist also besser? Bei einem Relaunch sollte man heutzutage auf jeden Fall über responsive Design nachdenken. Eine separate mobile Website kann aber kostengünstiger in der Entwicklung sein und auch den Zweck erfüllen. Und: die mobile Website kann ihrerseits responsiv sein und nach dem "mobile first"-Prinzip der erste Schritt zur responsiven Website sein.